Gut beraten, auch virtu­ell: Weiterentwicklung durch Online Coaching

Das Coronavirus hat unsere Arbeitswelt heute schon verän­dert. Durch das nun notwen­dig gewor­dene „Social Distancing“ erfährt die virtu­elle Zusammenarbeit eine bisher ungeahnte Akzeptanz. Im Bereich Coaching und Beratung ist dies zwar nichts vollkom­men Neues – so biete auch ich mein Coaching für Führungskräfte sowie weitere Programme bereits seit Längerem mit einer Option für die virtu­elle Kommunikation an.

Doch gerade jetzt lohnt sich jedoch ein genaue­rer Blick auf die Vorteile und Möglichkeiten des Online Coachings. Und dies nicht obwohl, sondern gerade weil die weitere wirtschaft­li­che Entwicklung momen­tan noch nicht abseh­bar ist. Denn jetzt kommt es darauf an, in Faktoren wie Know How und Motivation zu inves­tie­ren. Im aktuel­len Blogbeitrag zeige ich deshalb auf, welche Unterschiede es zwischen Präsenzterminen und Online Coachings gibt, welche Vorteile das Online Coaching als Format hat und welche Fähigkeiten Sie in der aktuel­len Situation entwi­ckeln sollten. 

Die Konferenztechnologie ist jedem zugänglich

Mittlerweile lässt sich mit Fug und Recht sagen, dass das Internet unsere zweite Heimat gewor­den ist. Laut statista.de nutzten es im vergan­ge­nen Jahr etwa 63 Millionen Menschen in Deutschland: Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt der Anteil gerun­det bei 100 Prozent, bei den 30- bis 59-Jährigen bei 95 bis 99 Prozent. Einer weite­ren Umfrage zufolge nutzten bereits im Jahr 2015 75 Prozent der Befragten Smartphone und Laptop im Urlaub – und zwar für beruf­li­che Zwecke. Da unser Berufsleben immer stärker von der Onlinekommunikation geprägt ist, verla­gern sich auch immer mehr Termine in virtu­elle Räume. Bereits mehr als die Hälfte der Meetings in deutschen Unternehmen sollen virtu­ell ablau­fen. Momentan sind es wahrschein­lich nahezu 100 %.


Die Videokonferenz-Technologie ist also so weit fortge­schrit­ten, dass keine Hürden dafür bestehen, ein Coaching auch als digita­les Format abzuhal­ten. Dabei kann es sowohl um Einzelcoachings als auch Gruppencoachings gehen. Die Videoschaltungen lassen sich dabei wunder­bar mit Tools wie einer digita­len Pinnwand für Ideen ergän­zen, wie man sie sonst mit physi­schen Flipcharts umsetzt. Online Coachings sind sowohl synchron – bezie­hungs­weise „live“ – unter Beteiligung des Coachs möglich als auch asynchron. In diesem Fall zeich­net der Coach Materialien auf, die die Lernenden als Impulse ansehen und darauf aufbau­end selbst­stän­dig weiterverarbeiten. 

Online Coaching – genauso so effek­tiv wie der Präsenztermin?

Wie effek­tiv ein Coaching ist, hängt in der Regel von mehre­ren Faktoren ab. Dazu gehören neben den Inhalten auch die persön­li­che „Chemie“ zwischen Coach und Coachee(s) sowie das Setting, in welchem das Coaching statt­fin­det. Sicherlich unter­schei­det sich das Setting eines Online Coachings von dem eines Präsenztermins. Letztere haben den Vorteil, dass eine „beson­dere“ Atmosphäre durch einen neuen oder spezi­el­len Raum entsteht. Allerdings ist beim Online Coaching die Wahl der eigenen Umgebung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitge­hend frei. Insofern können sie sich sogar das Setting aussu­chen, welches am besten für sie passt. In Bezug auf die Effektivität gibt es zwischen dem Online- und Präsenz-Format des Coachings insge­samt keine Unterschiede – solange die oben erwähn­ten Faktoren gleicher­ma­ßen stimmig sind.


Ein wichti­ger Vorteil des Online Coachings besteht aller­dings darin, dass der zusätz­li­che Zeit- und Kostenaufwand durch Reisen und Raumbuchungen entfällt. Dies ist insbe­son­dere für Zielgruppen hilfreich, die in ihrem Alltag bereits sehr viele Termine wahrneh­men und dadurch keine weite­ren Reisen zu Seminaren mehr unter­neh­men können; oder eben solche, die – wie derzeit fast jeder – an den festen Arbeitsplatz gebun­den sind. Das Online Coaching lässt sich reibungs­los in ihren Arbeitsalltag integrie­ren. Darüber hinaus können die Sitzungen, natür­lich nur mit dem Einverständnis aller, mitauf­ge­zeich­net und dokumen­tiert werden. Somit lassen sich die Besprechungen und Ergebnisse auch noch im Nachhinein nachvollziehen.


Darüber hinaus gibt es noch einen weite­ren, nicht zu unter­schät­zen­den Vorteil: Die Zeitsouveränität. Viele Klientinnen und Klienten schät­zen es sehr, wenn sie selbst frei und flexi­bel über ihre Zeit entschei­den können. Daher finden viele Online-Coachings auch am Abend statt, wenn die Betreffenden signa­li­sie­ren, dass dies die Zeit ist, die für sie am passends­ten ist. 

Neue Skills und Methoden für den Erfolg während und nach Corona

Die meisten Unternehmen befin­den sich derzeit zweifels­ohne in einer unsiche­ren Situation. Wie wird es weiter­ge­hen? Jetzt zählt die Qualität der Führung umso mehr. Den richti­gen Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern finden, sie motivie­ren, aus der Ferne zu führen, soziale Distanzierung auszu­hal­ten und gleich­zei­tig ihre Teams zusam­men­zu­hal­ten, die lebens­pha­sen­ori­en­tierte Personalentwicklung weiter ausbauen, für andere sorgen müssen und trotz einer (mögli­chen) Krise selbst nicht auszu­bren­nen: All das sind Aufgaben, die von Führungskräften momen­tan, aber auch in Zukunft gefragt sind. Und Online Coachings sind bestens geeig­net, sie alle zu thematisieren.


Sie möchten sich durch ein Online Coaching weiter­ent­wi­ckeln? Oder haben Interesse, ein Coaching für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzubie­ten? Ich berate Sie hierzu gerne. Wählen Sie einfach einen freien Termin oder schicken Sie mir gerne eine Nachricht an volz-neidlinger@vn‑p.de. Sie errei­chen mich gerne auch telefo­nisch unter 07725 914754.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Martin Volz-Neidlinger

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.